Die Königin der Farben / ab 4 Jahren / von Jutta Bauer, Verlag der Autoren

ZUM STÜCK

Ein Märchen über eine Königin und ihre Untertanen, die Farben. Eine Geschichte von Heiterkeit, Traurigkeit, Sanftheit, Wildheit, Vielfalt und Glück. 

Malwida, die Königin der Farben, ruft ihre Untertanen zu sich: Zuerst nach dem Blau – ein Wirbel von Sanftheit und Milde legt sich ihr freundlich zu Füßen und erfüllt sie. Danach ruft die Königin das wilde Rot. Es wirft sie fast um. Dann kommt das Gelb. Es ist schön warm und hell – doch auch zickig und gemein. Ein Streit zwischen der Königin und dem Gelb entflammt, der die Farben durcheinander wirbelt und alles wird grau und die Freude verschwindet aus dem bunten Königreich. Im Moment der größten Traurigkeit bricht Malwida in Tränen aus und lässt ihren Gefühlen freien Lauf und siehe da – ihre Tränen sind bunt und verwandeln das Grau in einen bunten Ort voller Freude, Wärme und Glück. 


Das Stück lädt ein, unsere eigenen Farben und Gefühle zu entdecken.

Theater, Tanz und die eigens für das Stück komponierte Musik verbinden sich zu einem farbenfrohen Spiel für die Sinne.

YOUTUBE / Trailer


mit der Originalmusik des Stückes von Henrik Sande.

PRESSESTIMMEN

RIESENBAUCH IM KONFETTIREGEN
Berührend stimmungsvoll: „Die Königin der Farben“.

Wie der massige, weiße Bauch eines Schneemanns thront das Schloss der Königin Malwida auf der schwarzen Bühne. Das königliche Schnarchen bohrt sich grollend in die Stille des FRida-&-freD KNOPFtheaters. Bis plötzlich der Wecker schrillt. Müde, aber bravourös absolviert die selbst farblose Königin der Farben ihr allmorgendliches Work-out und ruft ihre Untertanen zu sich. das sanftmütige Blau und das impulsive Rot. Doch als das aufgeweckte Gelb vor die Königin tritt, beginnt der Streit der Farben, der das ganze Königreich ergrauen lässt.

Mit entzückender Leichtigkeit stellt Jutta Bauers Stück „Die Königin der Farben“ den Kindern Rot, Blau und Gelb (frisch-fröhlicher Wirbelwind: Maja Franke) vor und assoziiert sie mit den dazugehörigen Emotionen. Die stimmungsvolle Inszenierung (Klaus Seewald) untermalt Blau mit ruhiger Klaviermusik, während Rot leidenschaftlich zu einem Tango tanzt (Musik: Henrik Sande).

Bunter Konfettiregen und die königlichen Tränen aus Papierschnipseln lösen gefühlvollen Farbenstreit im Nichts auf und offenbaren die eigene Farbpalette der Königin (liebenswert: Monika Zöhrer).

Raffinierter kann die Gefühlswelt nicht erklärt werden.
Kleine Zeitung, JULIA HASLEBNER

TEAM

Spiel: Maja Franke, Monika Zöhrer, Klaus Seewald
Dramaturgie: Eva Wallensteiner
Bühne: Rosa Wallbrecher
Kostüm: Barbara Häusl
Komposition, Musik: Henrik Sande
Licht: Christina Weber
Inszenierung: Monika Zöhrer, Klaus Seewald
Produktion: Theater Feuerblau