Lost Land Expedition / Expeditionen im öffentlichen Raum - von Monika Zöhrer, Will Dickie (GB) & Klaus Seewald

„Städte sind wie Träume aus Wünschen und Ängsten gebaut, ihre Regeln absurd, ihre Perspektiven trügerisch.“
Italo Calvino

ZUM STÜCK

Wir brechen auf zu einer Expedition, wandern auf Wegen durch den urbanen Raum – ein Baustellenband dient uns als Rettungsseil. Während wir in Siedlungsgebieten navigieren, begegnen wir Orten von Transformation, dem Dialog von Schaffen und Zerstören. Wir lagern an unbeachteten Ecken und hören den Stimmen der BewohnerInnen zu und bewundern die verschlungenen Netzwerke dieses lebenden Organismus.

Wir sind erfahrene Guides und garantieren auf dieser alternativen Route für ihre Sicherheit. Seien sie ein Teil dieser Community von EntdeckerInnen, die sich auf eine Tour wagen, die von Vorstellungen und Geschichten des öffentlichen Raums erzählt. Wir machen uns auf die Suche nach dem Unentdeckten in den Straßenfluchten, in uns selbst und in dem was dazwischen gedeihen könnte.

Welche Geschichten erzählen uns unbeachtete Orte, wenn wir uns die Zeit nehmen zuzuhören?
Eine Momentaufnahme …

„… eine Seilschaft auf dem Weg durch den urbanen Raum … befreiend …“
DH, Kleine Zeitung

„… was bleibt ist ein geschärfter Blick für die Nachbarschaft …“
HM, Kronen Zeitung

 

 

TEAM

Schauspiel, Konzept, Inszenierung: Monika Zöhrer, Will Dickie (GB), Klaus Seewald
Choreografie: Yumiko Yoshioka (JP/DE)
Dramaturgie: Eva Wallensteiner
Komposition, Sound: Christof Ressi
Kostüme: Barbara Häusl
Licht Raum: Christina Weber
Eine Produktion von Theater Feuerblau in Koproduktion mit Theaterland Steiermark

Herzlichen Dank an
HDA, Haus der Architektur
Rotor, Center for Contemporary Art

Die Aufführungen im September finden im Rahmen des Architektursommers 2018